Martin W. Huff, Rechtsanwalt, Geschäftsführer der Rechtsanwaltskammer Köln

Mar­tin W. Huff

Mar­tin Huff absol­vier­te ein Stu­di­um der Rechts­wis­sen­schaf­ten mit wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­cher Zusatz­aus­bil­dung (Wirt­schafts­ju­rist Univ. Bay­reuth) an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und Refe­ren­da­ri­at in Bay­reuth und war wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am Lehr­stuhl für Straf­recht (Prof. Dr. Har­ro Otto). Seit dem 04.22.1986 arbei­tet er als zuge­las­se­ner Rechts­an­walt zunächst in Hes­sen, jetzt in Köln und Sin­gen (Hoh­ent­wiel). Er war in der Ver­gan­gen­heit im Ver­lag C.H. Beck (zuletzt Chef­re­dak­teur der NJW), in der Wirt­schafts­re­dak­ti­on der Frank­fur­ter All­ge­mei­nen Zei­tung, im Ver­lags­kon­zern Wol­ters Klu­wer Deutsch­land und im Hes­si­schen Minis­te­ri­um der Jus­tiz (Pres­se­spre­cher) tätig. Seit Okto­ber 2008 ist er der Geschäfts­füh­rer der Rechts­an­walts­kam­mer Köln.

Dar­über hin­aus ist Mar­tin Huff Prü­fer im 2. Juris­ti­schen Staats­examen im Lan­des­jus­tiz­prü­fungs­amt in Nord­rhein-West­fa­len. Zu sei­nen wei­te­ren Tätig­kei­ten gehö­ren die Aus­bil­dung von Pres­se­spre­chern von Behör­den und Unter­neh­men, außer­dem besitzt er ver­schie­de­ne Lehr­auf­trä­ge an Fach­hoch­schu­len und publi­zier­te zahl­rei­che Ver­öf­fent­li­chun­gen ins­be­son­de­re zum Medi­en­recht und Recht der frei­en Berufe.

Website